Questo sito utilizza cookie tecnici e di terze parti per migliorare la navigazione degli utenti e per raccogliere informazioni sull’uso del sito stesso. Per i dettagli o per disattivare i cookie consulta la nostra cookie policy. Chiudendo questo banner, scorrendo questa pagina o cliccando qualunque link del sito acconsenti all’uso dei cookie.

Italiano Español English Português Dutch Српски
virgengiampilieri200VOM HIMMEL ZUR ERDE

DIE JUNGFRAU MARIA, HEILIG UND BETRÜBT, WEINT BLUT
 
 
DIE JUNGFRAU MARIA, HEILIG UND BETRÜBT. BLUT UND TRÄNEN FLIEßEN ÜBER IHR HEILIGES GESICHT.
IN WAHRHEIT SAGE ICH EUCH: JEDER TROPFEN DIESES KOSTBAREN BLUTES WIRD URTEIL UND STRAFE FÜR DIE MÖRDER DES LEBENS SEIN. ES IST AUCH UND VOR ALLEM ERLÖSUNG UND HEIL FÜR DIE GERECHTEN, DIE GUTEN, DIE FRIEDLICHEN UND DIE AUSERWÄHLTEN.
DIE BETRÜBTE JUNGFRAU, WIEDER TRÄNEN, BLUTTRÄNEN!
ABER DIE ZEIT WIRD KOMMEN, DIE ZEIT, IN DER DAS SCHWERT GOTTES DIE MENSCHEN TRIFFT, DAMIT GERECHTIGKEIT GEÜBT WIRD, FÜR ALLE IN SEINEM NAMEN GEFALLENEN MÄRTYRER UND FÜR ALL DIEJENIGEN, DIE AUS LIEBE, NUR AUS LIEBE GELEBT HABEN.
IHR SOLLT ES WISSEN!
FÜR DICH, MEIN SOHN, DIE GNADE MEINES LICHTES UND DIE FREUDE MEINES GEISTES ERFÜLLEN DEIN WESEN MIT DEN PERLEN DER WEISHEIT.
FRIEDEN!
EIN SOLARER GOTT.
 
Palermo (Italien)
2. November 2014. 14:34 Uhr
 
 
GIAMPILIERI: DIE MUTTERGOTTES BESTEHT DARAUF
 
Nach etwa 20 Jahren kamen wir wieder nach Giampilieri Marina, einige Kilometer südlich von Messina, weil die Wunderphänomene, die in all diesen Jahren immer wieder im kleinen und bescheidenen Zimmer in der Wohnung von Frau Pina Micali geschehen, bedeutend und auffällig sind.
In der Vergangenheit geschahen schon andere Ereignisse… Mauern, Bilder, Heiligenbilder und auch Baumwolle wurden aus dem Nichts mit Blut getränkt und gezeichnet... Das Blut nahm oft die Form mysteriöser Hieroglyphen und Wörter mit „heiliger“ Bedeutung an. Das Blut hat zweifellos genau denselben Duft, der in allen ähnlichen Fällen vor allem bei Stigmatisierten, wie unserem Giorgio, auftritt. Es duftet nach „Rosen“.
 
virgen-giampilieri1
 
Auch das bekannte bronzene Relief des Gesichts des leidenden Christus, heute noch dort in einem kleinen Reliquiar, blutete oftmals und erweckte die Aufmerksamkeit der Medien und der Bevölkerung, aber auch Sorgen in der damaligen Kurie von Messina.
Diesmal scheint die „Wahl“ der Statue von besonderer Bedeutung zu sein: "l'Addolorata" (Die leidende Muttergottes). Die Statue ist etwa 100/120 cm hoch und wurde Frau Pina von einem Pfarrer aus Agrigento geschenkt. Am Samstag 25. Oktober begann die Statue wie durch ein Wunder und unglaublicherweise Bluttränen zu weinen. Und, wie man sehen kann, blutete sie erheblich.
Das Blut war überhaupt nicht geronnen, ganz im Gegenteil, es vermittelte den offensichtlichen und lebendigen Eindruck, dass der Statue auf kaum wahrnehmbare Weise weiterhin Blut aus den Augen quoll.
Wir traten in das Haus und das 20m² große Zimmer war selbstverständlich mit vielen Leute gefüllt, die nach Gnade und Wundern suchten; unter ihnen waren auch Menschen mit deutlichen körperlichen Leiden…
Vor der Statue der weinenden Jungfrau und vor allen anderen Reliquien sprachen wir, in tiefer Stille, gemeinsam mit den anderen einige Ave-Maria mit dem Rosenkranz. Schließlich machten wir – zusätzlich zu dem, was die Frau, die die Gebete leitete, erklärt hatte – höflich darauf aufmerksam: "… Was will die Muttergottes? Sie will, dass wir beten. Man soll immer beten…" – die Gebete sind wichtig, aber man soll auch bereuen, das eigene Unrecht einsehen und man soll die eigene Lebensart ändern. Dann erhält man eine natürliche Zustimmung…
Daraufhin suchten wir die Hausherrin, die… "Seherin" Pina, und sie erinnerte sich nach all diesen Jahren immer noch an uns. Wir gingen an einen abgelegenen Ort, fernab von den Leuten, in die Kapelle, die im Garten gebaut worden war, und dort redeten wir etwa 5 Minuten lang: Wir möchten diese "Verbindung" besser verstehen, die die Frau schon seit langem zu der Muttergottes hat. Die Muttergottes, die ihr erscheint, sieht oft dem Bild an der Wand im Haus ähnlich, und das Bild ähnelt erheblich der Gestalt, welche Giorgio in seinen ersten Visionen beschrieb. Die Madonna erscheint nur ihr, auch wenn andere anwesend sind, und ihre einfachen Botschaften laden zur Reue und zum Gebet ein.
Es blieb ein wenig Zeit für ein gemeinsames Foto und dafür, sich über ihre Ehrlichkeit und ihre guten Absichten zu vergewissern…
Eine Umarmung und Tschüß. Auf Wiedersehen.
Ich, persönlich, zweifle an einer offiziellen kirchlichen Anerkennung dieses Falles. Ich glaube, dass er nie anerkannt wird, wie Pina eigentlich stets hofft, und falls er anerkannt wird, wird das in „biblischen“ Zeiten geschehen – vorausgesetzt, es gibt noch genügend Zeit…
Was uns allen – und wahrscheinlich auch euch – deutlich erscheint, ist dass diese wunderbare und mütterliche Gestalt ihre liebevolle Anstrengung weiterhin schenkt, um die Menschen angesichts der dramatischen gegenwärtigen Lage und angesichts der Drohung der tragischen künftigen, ausführlich verkündeten Ereignisse zu sensibilisieren, zu erschüttern und zu erwecken.
"Ihr Volk" ist groß, unermesslich, größer, wie wir es uns vorgestellt haben…
Aber wir tragen, wie auch andere, die Pflicht und die Verantwortung, es zu bilden, zu unterstützen und es anzuleiten…
 
saroy

Rosario Pavone
Kaggi, 29. Oktober 2014

DVD - CD

mensajes_secretos

dvd-lacrima

CD MUSICALI PER SOSTENERE FUNIMA INTERNATIONAL
cd-alea cd-viaje-bg

Siti amici

220X130_mystery

ban3milenio

ILSICOMOROA

Collaboratori

unpunto_boxdelcielo_box
logofunimanuevo2015crop_box
catania3banner flavio ciucani 125

Libri

ilritorno1 tapa libroGB Giovetti1
cop dererum1books11
  libroicontattiuniti139copertina italiano140