Questo sito utilizza cookie tecnici e di terze parti per migliorare la navigazione degli utenti e per raccogliere informazioni sull’uso del sito stesso. Per i dettagli o per disattivare i cookie consulta la nostra cookie policy. Chiudendo questo banner, scorrendo questa pagina o cliccando qualunque link del sito acconsenti all’uso dei cookie.

Italiano Español English Português Dutch Српски
africaaguaVOM HIMMEL ZUR ERDE
 
EIN OZEAN AUS TRINKWASSER UNTER DEM AFRIKANISCHEN TERRITORIUM
BEWIESEN DURCH EINE WISSENSCHAFTLICHE FORSCHUNG.
 
VOM HIMMEL ZUR ERDE
SETUN SHENAR TEILT MIT:
EINER UNSERER BRÜDER DES LICHTS TEILTE EURER WISSENSCHAFT DURCH DEN BOTSCHAFTER DES HIMMELS EUGENIO SIRAGUSA EINE WICHTIGE WISSENSCHAFTLICH-GEOLOGISCHE ENTDECKUNG IN BEZUG AUF DAS ÜBERLEBEN EINES TEILS EURER VÖLKER, DIE DURST UND DÜRRE ERLEIDEN, MIT.
DIESER HINWEIS WURDE EUCH IM JAHR 1985 EURER ZEIT GEGEBEN, ABER EURE GEWISSENLOSE WISSENSCHAFT HAT WIE GEWOHNT DIESES KOSTBARE ANGEBOT, DAS UNSER BRUDER DES LICHTS – VON EUGENIO HOARA GENANNT – EMPFOHLEN HAT, VÖLLIG IGNORIERT, DA SIE VON KORRUPTEN WISSENSCHAFTLERN IM DIENSTE DER TYRANNISCHEN MACHT GELEITET WIRD.
JETZT MÜSST IHR NOCH EIN MAL UNSERE GENAUEN VORAUSSICHTEN UND UNSERE GENAUEN WISSENSCHAFTLICHEN FORSCHUNGEN ZUR KENNTNIS NEHMEN.
SCHADE! UNSER KUMMER UND UNSER MITLEID EUCH GEGENÜBER EMPFINDEN NUR WIR, ABER IHR TRAGT DIE VERANTWORTUNG, IHR SEID VERANTWORTLICH FÜR EURE VERBRECHEN, FÜR DIE IHR EUCH SEHR BALD VOR DEM HIMMLISCHEN GERICHT VERANTWORTEN MÜSST. DIESES GERICHT WIRD VON DEM HÖCHSTEN RICHTER JESUS CHRISTUS GELEITET.
DAS BLAUE WASSER IM UNTERGRUND DES WUNDERBAREN AFRIKANISCHEN KONTINENTS WIRD FÜR DIE BEWOHNER DES NEUEN ZEITALTERS SICHERLICH VERFÜGBAR SEIN: DIES SIND DIE GERECHTEN, DIE SELIGEN, DIE IM HERZEN REINEN UND DIE KINDER, KNABEN DES LEBENS.
FRIEDEN.
 
SETUN SHENAR GRÜßT

Montevideo (Uruguay)
21. April 2012. 18:05 Uhr
Der Stigmatisierte
Giorgio Bongiovanni
 
 
AFRIKA
HOARA TEILT MIT:
VON UNSEREN SPEZIFISCHEN UNTERSUCHUNGEN
 
 
ES IST ERWIESEN, DASS DER UNTERGRUND EINES GROßTEILS DES AFRIKANISCHEN KONTINENTS REICH AN RIESIGEN WASSERVORKOMMEN IST. ES IST RATSAM, DIE TECHNOLOGIE, DIE IHR BESITZT, ZU VERWENDEN, UM DIESES WERTVOLLE, LEBENSWICHTIGE ELEMENT AN DIE OBERFLÄCHE ZU BEFÖRDERN.
WIR SAGEN EUCH, DASS IHR AUF DIESE WEISE UND RASCH ALL DEN GEBIETEN WIEDER FRUCHTBARKEIT GEBEN KÖNNT, DIE VON DER LÄNGEREN DÜRRE GETROFFEN SIND – ZUM TEIL AUFGRUND EINER UNREGELMÄßIGKEIT DES GLEICHGEWICHTS DER WINDSTRÖMUNGEN, WELCHE VON EURER ATOMWISSENSCHAFT VERURSACHT WIRD.
MAN BRAUCHT BOHRER UND GEEIGNETE ANLAGEN ZUR LAGERUNG DES WASSERS. MAN MUSS DAS WASSER NOTWENDIGERWEISE IN GESCHLOSSENEN SPEZIALBEHÄLTERN KONSERVIEREN UND EIN TAUGLICHES LEITUNGSNETZ NUTZEN, UM DAS ELEMENT AN DIE WASSERBEDÜRFTIGEN GEBIETE ZU VERTEILEN. ES IST AUCH UNERLÄSSLICH, DASS DIE DORTIGEN VÖLKER AUSGEBILDET WERDEN, UM DIE ERDE LEBENDIG UND FRUCHTBAR ZU MACHEN, INDEM MAN SIE MIT AUSREICHENDEN LANDWIRTSCHAFTLICHEN STRUKTUREN UND MITTELN AUSSTATTET.
WENN IHR DIE AUSBREITUNG DER WÜSTE UND DEN TOD VON MILLIONEN MENSCHEN WEGEN DURST UND HUNGER AUFHALTEN WOLLT, MÜSST IHR EUCH SOFORT UND ERNSTHAFT BEMÜHEN. IM UNTERGRUND AFRIKAS HABEN WIR NEBEN DEM RIESIGEN VORKOMMEN AN REINEM WASSER BETRÄCHTLICHE VORKOMMEN AN MINERALIEN UND FLÜSSIGKEITEN GEFUNDEN, DIE FÜR EUER WOHLBEFINDEN NÜTZLICH SIND. DAS IST UNSERE EMPFEHLUNG.
 
HOARA GRÜßT

Nicolosi, 10. Mai 1985
9:00 Uhr
Eugenio Siragusa
 
TROCKENER KONTINENT:
ATLAS ENTHÜLLT GIGANTISCHE WASSER-RESERVEN UNTER AFRIKA
Von Axel Bojanowski

20.04.2012 – Afrika leidet unter chronischem Wassermangel. Eine neue Karte zeigt einen Ausweg: Unter dem Kontinent lagert fast 14.000-mal so viel Wasser wie im Bodensee. Experten fordern, die Erschließung besser zu planen - einfache Pumpen könnten Ortschaften versorgen.
Hamburg - Viele Millionen Menschen in Afrika haben keinen Zugang zu trinkbarem Wasser, immer wieder plagen Dürrekatastrophen den Kontinent. Dabei liegt die kostbare Flüssigkeit nicht weit unter den Füßen - das zeigt der bislang detaillierteste Atlas der Grundwasserschätze in Afrika, den Forscher nun veröffentlicht haben. "Die Karte sollte den Planern der Wasserversorgung die Augen öffnen", sagt Wilhelm Struckmeier von der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR), ein Experte für weltweite Wasserressourcen.
Die Karten sind neu, das Problem alt: Im Boden Afrikas lagern gewaltige Mengen Wasser, doch ihre Erschließung ist aufwendig und teuer. Hundertmal mehr Wasser als an der Oberfläche des Kontinents gebe es in der obersten Erdkruste, berichten Experten um Alan MacDonald vom British Geological Survey (BGS) jetzt im Fachblatt "Environmental Research Letters". Sie kommen auf eine Gesamtmenge von 360.000 bis zu 1,75 Millionen Kubikkilometer. Als beste Schätzung geben sie 660.000 Kubikkilometer an - das wäre der 13.750-fache Inhalt des Bodensees oder ein Wasserwürfel mit 87 Kilometern Kantenlänge.
Der neue Atlas zeigt, wie tief die Grundwasservorkommen auf dem gesamten Kontinent liegen, wie groß sie sind und wie produktiv - also wie viel Wasser in einer bestimmten Zeit gefördert werden kann. Eine "beeindruckende Datenfülle" beinhalte die Karte, sagt Struckmeier. Die Informationen stammen aus knapp 300 Studien über Grundwasserschichten sowie aus allen verfügbaren geologischen Karten des Kontinents.
Kleine Bohrung, große Wirkung
Vor allem im Norden Afrikas, insbesondere unter der Sahara, finden sich demnach gigantische Reserven, die großteils bereits vor Jahrzehnten bei Erdölbohrungen entdeckt wurden. Allein unter Algerien, Libyen und dem Tschad liegen demnach ausgedehnte, mehr als 75 Meter dicke Grundwasserschichten. Und ausgerechnet diese Quellen stehen der neuen Studie zufolge sogar unter relativ hohem Druck, was die Förderung erleichtern würde.
Das Problem: Die meisten der Reservoire im Norden liegen in vielen hundert Meter Tiefe, und ab 200 Meter explodieren die Kosten für die Bohrungen. Die Staaten Nordafrikas - vor allem die reichen Erdölländer - finanzieren dennoch bereits zahlreiche Bohrungen in der Wüste mit Kosten von einer Million Dollar pro 1000 Meter Bohrstrecke. Hinzu kommen meist noch immense Kosten für Pumpen, Energie, Logistik und Infrastruktur in den abgelegenen Regionen. Doch das Ende der Projekte komme oft schneller als erhofft, sagt Struckmeier: Meist ließe sich nur ein Fünftel eines Grundwasserreservoirs fördern.
Die Hoffnung Afrikas liegt der neuen Studie zufolge in flacheren Schichten: Reservoire unter 50 Meter Tiefe können vergleichsweise einfach mit Handpumpen erschlossen werden. Vor allem für solche Quellen liefere ihr Atlas eine gute Vorlage, meinen die Forscher: "In den meisten bewohnten Regionen Afrikas liegen Wasserreservoire, die mit Handpumpen gefördert werden können", schreiben MacDonald und seine Kollegen. Die Mehrheit der Quellen sprudelte zwar nicht besonders stark, ihre Produktivität sei gering. Für die lokale Versorgung jedoch würden sie oftmals ausreichen.
Es werde Zeit, die Wasserversorgung in Afrika langfristig zu planen, sagt Struckmeier. Nicht nur die Politiker vor Ort, auch Entwicklungshelfer sollten sich den neuen Atlas genau ansehen, bevor sie ihre Hilfsprojekte beginnen. "Allzu häufig wird erst gebohrt, wenn die Dürre schon da ist." Überstürzte Bohrungen jedoch gingen oft ins Leere.
Die Frankfurter Hydrologie-Professorin Petra Döll warnt davor, die kompletten Grundwasservorräte Afrikas als nutzbar auszuweisen. Die Reservoire wurden großteils über Jahrtausende gefüllt, sie könnten sich nicht auf die Schnelle erneuern. Das Wasser unter Afrika", sagt Döll, "ist in vielen Regionen eine nicht erneuerbare Ressource wie Erdöl".
Quelle: http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/wasser-reservoire-in-der-tiefe-karte-zeigt-grundwasser-unter-afrika-a-828776.html

DVD - CD

mensajes_secretos

dvd-lacrima

CD MUSICALI PER SOSTENERE FUNIMA INTERNATIONAL
cd-alea cd-viaje-bg

Siti amici

220X130_mystery

ban3milenio

ILSICOMOROA

Collaboratori

unpunto_boxdelcielo_box
logofunimanuevo2015crop_box
catania3banner flavio ciucani 125

Libri

ilritorno1 tapa libroGB Giovetti1
cop dererum1books11
  libroicontattiuniti139copertina italiano140