Questo sito utilizza cookie tecnici e di terze parti per migliorare la navigazione degli utenti e per raccogliere informazioni sull’uso del sito stesso. Per i dettagli o per disattivare i cookie consulta la nostra cookie policy. Chiudendo questo banner, scorrendo questa pagina o cliccando qualunque link del sito acconsenti all’uso dei cookie.

Italiano Español English Português Dutch Српски

denaro200VOM HIMMEL ZUR ERDE

DIE WESEN DES LICHTS IN MISSION AUF DEM PLANETEN ERDE TEILEN MIT:
 
DAS BLUT DES ANTICHRISTEN
 
EIN OZEAN INFIZIERTEN BLUTES KREIST IN DEN ARTERIEN DER MENSCHLICHEN GESELLSCHAFT DES PLANETEN ERDE. DER ANTICHRIST FRISST TAG FÜR TAG EURE KÖRPER, EURE GEHIRNE, EURE SEELEN UND EURE GEISTER.
DAS GELD IST SEIN BLUT UND IST AUCH DAS GIFT, DAS EURE WESEN INFIZIERT; IHR WERDET TÄGLICH VON DIESER VERDAMMTEN VIPER GEBISSEN, DIE EURE GEWISSEN ANNULLIERT. JESUS CHRISTUS MAHNTE STRENG: „…Niemand kann zwei Herren dienen; er wird entweder den einen hassen und den anderen lieben oder er wird zu dem einen halten und den andern verachten. Ihr könnt nicht beiden dienen, Gott und dem Mammon.“ (Matthäus 6,24).
SOLANGE DAS GELD IN EURER WELT UND IN EURER GESELLSCHAFT EXISTIEREN, ZIRKULIEREN UND DER PRIMÄRE WERT EURER WIRTSCHAFTEN SEIN WIRD, WIRD DIE MENSCHHEIT DER ERDE IN DEN DICHTEN UND FINSTEREN WERTEN DER VERWESLICHEN MATERIE VERANKERT BLEIBEN.
DAS GELD IST DIE WAFFE DES ANTICHRISTEN; ES IST DIE KRAFT, DIE DEN BRUDER VOM BRUDER UND DEN VATER VOM SOHN TRENNT UND DIE HASS, GEWALT, MACHTORGASMUS, KRIEG, HUNGER, ELEND UND TOD NÄHRT.
DIE RELIGIONEN UND DAS GELD SIND DIE MITTEL, DIE EUCH ZUR SELBSTZERSTÖRUNG UND ZUM VERSCHWINDEN DER MENSCHLICHEN ZIVILISATION DER ERDE FÜHREN WERDEN. NUR EINE ERNSTE UND VERANTWORTLICHE, INNERLICHE REUE UND EIN  DRASTISCHER EINGRIFF IN DIE WIRTSCHAFTEN DES PLANETEN KÖNNEN DIE KATASTROPHE VERMEIDEN. IHR WISST, WAS IHR IN EUREN WIRTSCHAFTLICHEN WELTBÖRSEN VERBIETEN, WELCHE SPEKULATIONEN IHR ELIMINIEREN UND WELCHE MAFIÖSEN UND KRIMINELLEN DELIKTE IHR VERMEIDEN MÜSST. WENN ES WAHR IST, DASS DER ANTICHRIST DIE MÄCHTIGEN PERSONIFIZIERT UND SEIN BLUT DAS GELD IST, IST ES AUCH WAHR, DASS DIE SCHULD DER INFEKTION, DIE EURE GEISTER PEINIGT, EURE IST. ES IST EURE UNHEILVOLLE WAHL, DAS GELD FÜR NEGATIVE ZWECKE ZU NUTZEN.
EURE ABLEHNUNG UND EUER STÄNDIGER, DIABOLISCHER UND BLUTGIERIGER, WIRTSCHAFTSKANNIBALISMUS WIRD EUCH ZUR APOKALYPSE FÜHREN UND FOLGLICH DIE AUSWAHL MIT DEM HEIL VON WENIGEN UND DEM VERDERBEN VON VIELEN MIT SICH BRINGEN. IN WAHRHEIT HAT DIESER PROZESS SCHON BEGONNEN UND DAS LAUFENDE JAHR 2012 WIRD EUCH VIELE ANTWORTEN GEBEN.
ES IST IN EUREN EVANGELIEN GESCHRIEBEN UND ES IST WAHR: NIEMAND KENNT DEN TAG UND DIE STUNDE DES ZWEITEN KOMMENS CHRISTI MIT MACHT UND HERRLICHKEIT AUF DIE ERDE, ABER ES IST AUCH WAHR, GEWISS IST ES WAHR, DASS DIESES GÖTTLICHE EREIGNIS SEHR  BALD GESCHEHEN WIRD UND DASS DIE ANWESENHEIT DES GOTTESSOHNES IN KÖRPER UND GEIST ZUSAMMEN MIT DEM EINGRIFF DER NATURKRÄFTE – DIE ZIGOS (WASSER, LUFT, ERDE UND FEUER) – DIE UNNACHSICHTIGE TRENNUNG DES SPREUS VOM WEIZEN VERURSACHEN WIRD. DIES WIRD DER SIEG CHRISTI GEGEN DEN GELD-ANTICHRISTEN SEIN. VON LETZTEREM WIRD IN EWIGKEIT KEINE ERINNERUNG SEINER EXISTENZ AUF DER ERDE BLEIBEN.
FRIEDEN!
 
DIE WESEN DES LICHTS IN MISSION AUF DEM PLANETEN ERDE
 
Sant’Elpidio a Mare (Italien)
25. Juli 2012. 19:12Uhr
G.B.

BANKER-GANGSTER, ZWISCHEN SPREADS UND BETRÜGEN
Von Ennio Remondino – 25. Juli 2012 – globalist.it
 
Aus dem Lateinischen ins Englische. Der Skandal über die Finanzmanipulationen erweitert sich: Die darin verwickelten Makler, es wurden zwölf herausgefunden, handelten auf verschiedenen Kontinenten. Die Regierungen bemerken es erst jetzt und in Europa überlegt man, ob der Betrug kleiner Sparer zu einer Freiheitsstrafe führen sollte. Gut. Wir sind sehr froh. Inzwischen verliert unsere kleine Piazza Affari (Börse Mailands) 2,7%, während der Spread über 535 Punkte steigt. Übersetzt, anstatt dass die italienischen Staatsschulden dank unserer Opfer sinken, steigen diese wegen der immer höheren Zinsen, die wir für die Schulden bezahlen müssen.
Ein bisschen wie das Darlehen auf das Haus mit variablem Zinssatz. Gegen mindestens zwölf Trader von neun Geldinstituten überall auf der Welt wird ermittelt, weil sie an der Manipulation der Interbankenzinssätze auf verschiedenen Kontinenten mitgeholfen haben. Die neuen Details der Ermittlungen lassen den Verdacht aufkommen, dass der Betrug weit verbreitet sei und jahrelang gedauert habe. Im Namen des freien Markts. Versuchen wir aber, etwas zu verstehen. Die Diebe, die man noch keiner Strafe unterziehen kann, sind „Trader“ von Beruf: Finanzmakler, die Aktien, Obligationen und Derivate auf den unterschiedlichen Börsen und auf anderen Wertpapiermärkten kaufen und verkaufen. Die Trader sind Fachmänner, die kleinen Investoren selbst und Spekulanten, die zur Zeit halb Europa zum Bankrott führen. Eher letzteres.
Die Fantastilliarden von Onkel Dagobert. Der Trick der Trader (wie wenn es etwas Neues wäre): Sie fälschten den Index Libor. Das komische Wort bedeutet „London Interbank Offered Rate“ (Londoner Interbanken-Angebotssatz), er ist ein variabler Bezugssatz für die Finanzmärkte. Er wird täglich von der British Bankers' Association aufgrund von den erforderlichen Zinssätzen, um Einlagen einer bestimmten Währung  zu gewähren, berechnet. Brauchst du einige Milliarden Dollar, Pfund oder Euro? Hier sind die Milliarden, mit einem gegebenen Zinssatz. Jetzt stellen wir uns vor, diesen schon fragwürdigen Index um 0,1 (ein halber Cent je 100) zu erhöhen, und versuchen wir, zu rechnen. Nach Meinung der Zeitung Economist hätten diese Gangster mit Anzug und Krawatte die Manipulation des Euribor (ein anderer europäischer Index) und des Libor organisiert. Es sind die Sätze, die die Zinsen bestimmen, die wir zum Schluss den Banken bezahlen. Das alles für einen Wert von 500 Trillionen Dollar. Da wir in die Fantastilliarden von Dagobert Duck geraten sind, erklären wir diese Zahl auf andere Art. Machen wir ein Beispiel: Wenn wir 1.000.000 haben und wir noch 12 Nullen hinzufügen, haben wir unsere Trillion. Oder eine Million mal eine Billion, die dann nur eine Millionstel Quadrillion ist.
Al Capone war noch nett. Von Micky Maus kommen wir zur Erde zurück. In vier der größten Banken Europas wird ermittelt. Barclays, die zweit größte Bank Englands, sei die vermutliche Bandenführerin dieser weltweiten Wirtschaftsgangster. Anderen Banken seien in das Visier der Ermittlungen geraten: Crédit Agricole, Hsbc, Deutsche Bank und SocGen. Der Skandal hat vorläufig eine Geldstrafe von 290 Millionen Pfund für  Barclays bewirkt und hat Londons reichsten Banker, Bob Diamond, gezwungen, zurückzutreten. Aber die vermutlichen Komplizen sind viele mehr. Italien ist in dieser Bankenmafia nicht inbegriffen, aber wir warten auf weitere Ermittlungen. Die Entdeckung dieses so verbreiteten und komplexen Betrugs hat die Aufrufe für eine ganze Reform der Finanzwelt vervielfältigt. Die Tauben sind schon ausgeflogen, bevor der Schlag zugezogen wird. Der Präsident der Bank von England Mervyn King hat seine Kollegen zu einem Treffen im September in der Schweiz eingeladen. Vielleicht, falls er die Inseln Cayman vorgeschlagen hätte, wäre auch August gut gewesen. The Times Londons enthüllt inzwischen, dass gegen noch vier andere englische Banken ermittelt wird, um zu überprüfen, ob sie dreckiges Geld des Rauschgifthandels und vielleicht auch terroristischer Organisationen – wie die Hsbc es in den Vereinigten Staaten gemacht hat – gewaschen haben. „Banksters“ an die Arbeit, auch auf diesem Gebiet.

 
REICHE ELITE BUNKERT BILLIONEN IN STEUEROASEN
Montag, 23. Juli, 12:22
 
Cayman Islands, Jersey, Singapur – in den Offshore-Zentren ist mehr Vermögen angelegt als es bisher den Anschein hatte. Besonders in Schwellen- und Entwicklungsländern ist die Kapitalflucht ausgeprägt. Den Staaten entgehen dadurch Einkommenssteuern in Milliardenhöhe.  
ng./sgr. Eine Jacht auf den Cayman Islands, ein Trust auf den Kanalinseln oder ein Wertschriftenkonto in Singapur: Das Geld der reichen Elite ist weltweit gut angelegt.
In den Händen weniger
Wie eine Untersuchung der Nichtregierungsorganisation Tax Justice Network (TJN, Netzwerk Steuergerechtigkeit) zeigt, lagern 21 bis 32 Bio. $ in Steueroasen weltweit. Dabei handelt es sich ausschliesslich um Finanzvermögen, erfasst bis zum Jahr 2010. Immobilien oder andere reale Vermögenswerte, die über Offshore-Strukturen gehalten werden, wurden nicht berücksichtigt.
Die Studie «The Price of Offshore Revisited» stützt sich auf Daten der Weltbank, des Internationalen Währungsfonds (IMF), der Uno, verschiedener Zentralbanken sowie Studien zum Private-Banking-Markt. UBS, Credit Suisse und Goldman Sachs sind dabei die drei grössten Banken im Offshore-Geschäft mit superreichen Kunden.
Der Kundenkreis ist exklusiv und klein. Das Finanzvermögen von 21 bis 32 Bio. $ ist in den Händen von weniger als 10 Mio. Personen. Rund ein Drittel dieser Vermögen dürfte im Besitz von weniger als 100 000 Reichen sein, schätzt Studienleiter James Henry, früherer Ökonom der Unternehmensberatung McKinsey.
Besonders gravierend ist die Kapitalflucht in Schwellen- und Entwicklungsländern, wie aus der Studie hervorgeht. Vermögende aus 139 untersuchten Ländern haben seit 1970 schätzungsweise 7,3 bis 9,3 Bio. $ Offshore-Vermögen angehäuft. Allein in China betrug die Kapitalflucht rund 1,2 Bio. $.
Das Offshore-Vermögen der reichen Elite aus Schwellen- und Entwicklungsländern soll nach Erkenntnissen der Studie mehr als doppelt so hoch sein wie die gesamten Auslandsschulden der betreffenden Länder in Höhe von 4,1 Bio. $ . In einzelnen Schwellen- und Entwicklungsländern ist das Offshore-Vermögen der Bürger sogar grösser als die Auslandsverschuldung.
Den Staaten, von denen viele gegen hohe Schuldenberge kämpfen, entgehen dadurch enorme Steuereinnahmen. Durch die Kapitalflucht fehlen Einkommensteuern von bis zu 280 Mrd. $, kommt die Studie zum Schluss. Im Vergleich: Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) gibt weniger als die Hälfte für die internationale Entwicklungszusammenarbeit aus.
Ungleichheit grösser als angenommen
Laut Henry hat das «grosse schwarze Loch in der Weltwirtschaft» aber auch noch andere Folgen. Die bisher veröffentlichten Studien zur ökonomischen Ungleichheit haben die vor dem heimischen Fiskus versteckten Vermögen der reichen Eliten nicht erfasst. Werden die Offshore-Vermögen berücksichtigt, so ist die Schere zwischen Arm und Reich noch grösser als bisher angenommen.

Quelle:
 

 

DVD - CD

mensajes_secretos

dvd-lacrima

CD MUSICALI PER SOSTENERE FUNIMA INTERNATIONAL
cd-alea cd-viaje-bg

Siti amici

220X130_mystery

ban3milenio

ILSICOMOROA

Collaboratori

unpunto_boxdelcielo_box
logofunimanuevo2015crop_box
catania3banner flavio ciucani 125

Libri

ilritorno1 tapa libroGB Giovetti1
cop dererum1books11
  libroicontattiuniti139copertina italiano140